Rechtliches

Sind Balkonkraftwerke 800 Watt erlaubt?

Balkonkraftwerke 800 Watt erlaubt

Balkonkraftwerke sind in aller Munde und gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen. Immer wieder ist dabei auch die Rede von 800 W Balkonkraftwerken. Aber ist ein 800 Watt Balkonkraftwerk in Deutschland überhaupt erlaubt? Mit diesem Beitrag bringen wir etwas Licht ins Dunkle.

Was bedeutet die Angabe der Watt bei Balkonkraftwerken?

Was heißt es eigentlich, wenn wir von Balkonkraftwerken mit 600 W und 800 W Leistung reden? Hierzu sollten wir zuerst klären, von welcher Art von Leistung wir sprechen. Bei einer Photovoltaikanlage gibt es nämlich zwei Leistungswerte. Zum einen gibt es die installierte Modulleistung, die meist in Kilo-Watt-Peak angegeben wird, und zum anderen die Leistung des Wechselrichters, die in Watt oder Kilo-Watt gemessen wird. Für die Frage, welche Balkonkraftwerke erlaubt sind, ist die Leistung des Wechselrichters relevant, denn diese bestimmt, wie viel Leistung in das Netz eingespeist werden kann.

Bei großen Photovoltaikanlagen wird hingegen vor allem die installierte Modulleistung zur Kategorisierung verwendet. Hierbei gibt die Kilo-Watt-Peak Leistung die maximale Leistung an, die durch die installierten Module unter idealen Bedingungen erzeugt werden kann.

Balkonkraftwerke 800 Watt – Was ist aktuell erlaubt?

Grundsätzlich gilt in Europa für Balkonkraftwerke eine Bagatellgrenze von 800 Watt Wechselrichterleistung. In Deutschland greift derzeit jedoch noch eine striktere Regelung, die die Bagatellgrenze auf 600 Watt festlegt. Ein 800 Watt Balkonkraftwerk ist demnach aktuell (Stand Februar 2024) in Deutschland nicht erlaubt.

Allerdings gibt es bereits Pläne, die erlaubte Wechselrichterleistung von 600 Watt auf 800 Watt zu erhöhen. Mehr zu den geplanten Regeländerungen für Balkonkraftwerke findest du in unserem Blogbeitrag zum „Solarpaket 1“. Für die geplanten Änderungen gibt es im Moment keinen festen Zeitplan, was die Planungssicherheit beeinträchtigt.

Entdecke unsere 800 Watt Balkonkraftwerke

Wechselrichterleistung – Was empfehlen wir?

Unsere Empfehlung für die Wechselrichterleistung ist klar: Im Moment solltest du beim Kauf deines Balkonkraftwerks darauf achten, dass der Wechselrichter die maximal zulässige Leistung von 600 Watt einhalten kann. Dazu kannst du dich entweder für einen Wechselrichter entscheiden, der eine maximale Leistung von 600 Watt hat, oder aber für einen Wechselrichter, dessen Leistung du drosseln kannst.

Zudem solltest du die Wechselrichterleistung im Hinblick auf die Gesamtleistung deiner Module festlegen. Besteht deine Anlage z.B. nur aus einem Modul, so reicht ein Wechselrichter mit weniger Leistung. Allgemein empfehlen wir dir, immer eine Modulleistung zu installieren, die höher ist als die Leistung des Wechselrichters. Denn die Modulleistung in kWp gibt die maximal erzeugte Leistung deines Moduls unter idealen Bedingungen an, die in der Regel nur im Frühjahr und im Sommer erreicht werden. Abseits dieser Idealbedingungen liefert ein 430 Watt-Peak Modul weniger Leistung, z.B. 300 Watt. Wenn du zwei solcher Module installiert hast, läuft dein 600 Watt Wechselrichter bei voller Leistung. Du speist dann also den maximalen Stromertrag ein, den du selbst nutzen kannst, und zwar auch dann, wenn keine idealen Bedingungen vorliegen.

Um herauszufinden, welche Wechselrichterleistung für deine Anlage Sinn macht, solltest du also zuerst überlegen, wie viele Module mit welcher Gesamtleistung du installieren möchtest. Welche Flächen für die Montage geeignet sind und worauf du bei der Montage achten solltest, haben wir dir in unserem Artikel zur Balkonkraftwerk Montage zusammengefasst.

800 Watt Balkonkraftwerk – Unsere Lösung

Da die 800 Watt Balkonkraftwerke in Deutschland im Moment noch nicht erlaubt sind und es unklar ist, wann die geplanten Gesetzesänderungen kommen, bieten wir mit unseren Balkonkraftwerken bereits jetzt eine pragmatische Lösung an. Unsere Sets mit einer Modulleistung ab 800 Wp (Sets ab zwei Modulen) sind mit Hoymiles Mikrowechselrichtern ausgestattet, die auf die momentan zulässige Maximalleistung von 600 W gedrosselt werden können. So bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, flexibel auf Änderungen der Leistungsgrenze zu reagieren, ohne in einen neuen Wechselrichter investieren zu müssen. Sobald die Grenze auf 800 W erhöht wird, kannst du die Leistung des Wechselrichters ganz einfach per Software wieder auf 800 Watt aufstocken. So musst du mit dem Kauf deines Balkonkraftwerks nicht mehr warten, bis sich die Regelungen ändern, sondern kannst direkt mit deiner eigenen Stromerzeugung loslegen.

Wechselrichterleistung – Lohnt sich ein Upgrade?

Du hast bereits ein Balkonkraftwerk installiert und fragst dich, ob sich ein Upgrade deines Wechselrichters von 600 W auf 800 W lohnt, sobald die Bagatellgrenze angehoben wird? Diese Frage können wir dir nicht pauschal beantworten, möchten dich aber auf einige Punkte hinweisen, die dir bei der Entscheidungsfindung helfen könnten.

Vor einem Tausch deines Wechselrichters solltest du klären, wie viel Strom deine Anlage tatsächlich erzeugt. Wenn die eingespeiste Leistung beispielsweise über großen Zeitraum am Tag bei um die 600 W liegt, könnte ein Upgrade auf einen 800 W Wechselrichter tatsächlich Sinn ergeben. Dafür ist es aber natürlich wichtig, dass die installierte Leistung deiner PV-Module auch über 600 Wp liegt.

Außerdem solltest du dir die Frage stellen, wie viel Strom du verbrauchst und auch wann du diesen verbrauchst. Denn die Erhöhung der Wechselrichterleistung führt vor allem dazu, dass zur Mittagszeit mehr Strom eingespeist wird. In einem durchschnittlichen Haushalt in Deutschland ist dies jedoch die Zeit des geringsten Stromverbrauchs. Zuletzt solltest du sicherstellen, dass dein Wechselrichter-Upgrade mit der bestehenden Anlage kompatibel ist.

Balkonkraftwerke 800 Watt erlaubt – Unser Fazit

Die Wechselrichterleistung von Balkonkraftwerken ist in Deutschland aktuell (Februar 2024) noch auf 600 Watt beschränkt. In Zukunft soll es hier aber eine Erhöhung auf 800 Watt geben. Um die Übergangszeit zur neuen Regelung zu überbrücken und unseren Kunden die Möglichkeit zu geben, die Zeit nicht mit Warten, sondern bereits mit Stromsparen sinnvoll zu nutzen, haben wir unsere Sets mit zwei bis vier Modulen mit drosselbaren Wechselrichtern ausgestattet. Diese können mit wenigen Handgriffen auf 600 W gedrosselt und bei Bedarf bzw. nach der Gesetzesänderung genauso leicht wieder auf 800 W entdrosselt werden. Ein Upgrade deines Wechselrichters auf eine höhere Leistung ist natürlich auch möglich.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren 

Also verschwende auch du nicht weiter Zeit darauf, die Gesetzesänderung abzuwarten! Denn in dieser Zeit kannst du bereits die Sonne für dich arbeiten lassen und deinen Geldbeutel entlasten.

Unsere Balkonkraftwerke erfüllen alle die gesetzlichen Vorgaben. Du musst nur noch das zu deinen Bedarfen passende Set wählen. Solltest du Unterstützung brauchen, sprich uns gerne an. Wir beraten dich gerne!

FAQ

Unsere Balkonkraftwerk-Sets

Alle Pakete enthalten aufeinander abgestimmte Komponenten, die einfach zusammengesetzt und montiert werden können (Plug & Play).

Alle anzeigen